WIR SIND IMMER FÜR SIE DA -
MIT SICHERHEIT

Rufen Sie uns jetzt an: 05221 - 17 490 79

DETEKTIV

ZEITMANAGEMENT

SECURITY

KAUFHAUSDETEKTIV

ÜBERWACHUNGSELEKTRONIK-SYSTEM

BEWACHUNG ALLER ART

IHK-GEPRÜFTE MITARBEITER

VERANSTALTUNGSSCHUTZ

OBSERVATION

KONTAKTIEREN SIE
UNS JETZT

Wir beraten Sie gerne persönlich

Rufen Sie uns jetzt an

05221 - 17 490 79


Zu Ihrem Adressbuch hinzufügen

Fügen Sie TMS Detektei & Sicherheitsdienst zu Ihren Kontakten hinzu

Zu Kontakten hinzufügen »


Wir rufen Sie zurück

Hinterlassen Sie uns Ihren Namen und Ihre Rufnummer - wir rufen Sie schnellstmöglich zurück!

E-Mail: info (at) 24h-sicherheit.com

Neueste Informationen
VIDEOÜBERWACHUNG

Die wichtigen Dinge im Auge haben. Einfach und sicher. Ausgezeichnete Bildqualität verbunden mit einzigartiger Bedienungsfreundlichkeit. LUPUS Videoprodukte stellen die Dinge […]

Zur Information »

ALARMANLAGEN

Aus was besteht ein Alarmsystem? Die LUPUSEC Smarthome Alarmanlagen sind innovative Systeme für Gebäudesicherheit, Videoüberwachung und Smarthome-Steuerung. Ganz ohne bauliche […]

Zur Information »

VIDEOÜBERWACHUNG

Die wichtigen Dinge im Auge haben. Einfach und sicher.

Ausgezeichnete Bildqualität verbunden mit einzigartiger Bedienungsfreundlichkeit. LUPUS Videoprodukte stellen die Dinge in den Mittelpunkt, auf die es ankommt: Sie sorgen für mehr Sicherheit zuhause; Ladengeschäfte sind mit Ihnen besser geschützt, ebenso wie Industriehöfe oder Tankstellen. In Transport und Verkehr bringen Sie Licht in dunkle Ecken oder kontrollieren Ihre Produktions- und Lieferketten. LUPUS Überwachungskameras und -rekorder sind intuitiv zu bedienen und zu installieren und somit schnell auf den Zweck auszurichten um den es eigentlich geht: Unser Leben einfacher, komfortabler und vor allem: sicherer zu machen. Mit innovativen Apps und moderner Software können Sie via Tablet, Smartphone, PC oder MAC auf Ihre Kamerafunktionen live zugreifen. Mit unseren Überwachungskameras und Rekordern erwerben Sie hochwertige Videotechnik für jeden Einsatzbereich – designed in Germany.

Hier geht es weiter!      (link zur Website)

 Können Sie eine der folgenden Fragen mit “Ja” beantworten? Dann ist eine Videoüberwachung die richtige Wahl:

  • Wollen Sie wissen, wer ein- und ausgeht oder bei Ihnen klingelt?
  • Wollen Sie von überall auf der Welt zuhause vorbeischauen können, ob alles in Ordnung ist?
  • Wollen Sie Vandalen, Diebe und Einbrecher abschrecken und im Ernstfall aufzeichnen?

Wann sind kabelgebundene Kameras sinnvoll?

  • Bei einem Neubau!
  • Selbst dann, wenn aktuell die Finanzen nicht mehr reichen. Bei einem Neubau sind die zusätzlichen Kabel sehr geringe Beträge. Dafür kann später einfach eine Sicherheitstechik und Videoüberwachung im Haus installiert werden.
  • Dann braucht man später nur noch eine Dose öffnen und die Kameras anhängen. Man spart sich komplizierte Umbauten!
  • Nutzen Sie eine CAT-Verkabelung für Ihre Netzwerkkameras oder verlegen Sie ein BNC-Kabel von Ihren Analogkameras zum Rekorder.

Wann nutzt man funkvernetzte Überwachungskameras?

  • Als Mieter, oder zum Nachrüsten bestehender Häuser, ohne große Umbaumaßnahmen und Verlegen von Kabeln nötig zu machen.

Der Außenbereich | Hof und Garten

Mit Kameras in diesem Bereich sind Sie immer im Bilde, was auf Ihrem Grundstück passiert. Außerdem schrecken gut sichtbare Kameras die Einbrecher oder sonstige Störenfriede von vornherein ab, da sie erkannt und überführt werden könnten!

Ist die Videotechnik unbemerkt installiert, dann haben Sie die Täter statt dessen im Kasten und können sie dann wirksam zur Rechenschaft ziehen.

Der Eingangsbereich | Hauseingang und Wohnungstür

Die Türe und das Türschloss werden nach Fenstern am häufigsten zum Ziel von Angriffen. Kameras sind hier eine sinnvolle Überwachung und Abschreckung und dokumentieren außerdem ungebetene Gäste, Stalker, Vertreter oder Hausierer.

ALARMANLAGEN

Aus was besteht ein Alarmsystem?

Die LUPUSEC Smarthome Alarmanlagen sind innovative Systeme für Gebäudesicherheit, Videoüberwachung und Smarthome-Steuerung. Ganz ohne bauliche Veränderungen schützen sie effizient gegen Einbruch, Überfall, Feuer, Wasser, Gas und medizinische Notfälle. Sie können zusätzlich die Steuerung von Heizung, Leuchten, Rollläden und Elektrogeräte übernehmen und schaffen Transparenz, per Live-Video-Verbindung zu fest installierten Kameras.

Hier geht es weiter!      (link zur Website)

Fragen und Antworten!

Aber die Alarmanlage lockt die Diebe doch bestimmt erst recht an

Falsch! Einbrecher gehen meist den “Weg des geringsten Widerstandes”. Bei ungeschützten Häusern haben diese es einfach wesentlich leichter und gehen damit weniger Risiken ein.

Außerdem wirken Alarmanlagen auf unerfahrene Gelegenheitstäter besonders abschreckend. Die Erfahrung zeigt hier: Diebe wollen schnell zum Erfolg! Stößt der Einbrecher auf ein Hindernis, lässt er schnell von seinem Plan ab!

Die Bedienung einer Alarmanlage ist bestimmt kompliziert

Heute nicht mehr! Um eine Alarmanlage zu aktivieren, wenn sie das Haus verlassen, kann diese mit moderne Schließzylindern beim Abschließen der Tür automatisch aktiviert werden. Wenn Sie nach Hause kommen und die Türe aufschließen, wird die Anlage automatisch wieder deaktiviert.

Da gibt es immer Ärger mit Fehlalarmen

Funkalarmierungssysteme arbeiten auf dafür reservierten Frequenzen. Damit können schon einmal keine Fehlalarme durch andere Funk quellen ausgelöst werden. Selbst vor Gewittern sind die Anlagen gefeit. Bei heutigen vom Fachmann installierten Systemen sind 99,8% der ausgelösten Alarme korrekt!

Komplette Familie nach Diesel-Diebstahl in Herford gefasst

Neue Westfälische | Dieseldiebstahl

Herford. Die Bedeutung besitzanzeigender Wörter wie „mein“ und „dein“ lernen Kinder zunächst in ihrem persönlichen Umfeld. Bei einer Familie aus Herford, die jetzt gefasst wurde, gibt es aber offensichtlich erhebliche Probleme mit diesen so genannten Possessiv-Pronomen. Denn gegen Vater (41), Mutter (38) und gegen den 20-jährigen Sohn wird wegen gewerbsmäßigen Bandendiebstahls ermittelt.

Die komplette Familie hatte sich offenbar beim Diesel-Diebstahl versucht. In der Nacht zum Sonntag gegen 2.20 Uhr hatten zwei Zeugen beobachtet, wie sich unbekannte Täter im Bereich der Bunsenstraße am Diesel-Tank eines Lkw zu Schaffen gemacht hatten und dabei waren, den Kraftstoff abzupumpen. Noch am Tatort konnte die alarmierte Polizei dann einen 20-jährigen Herforder überwältigen.

Technisch gut ausgerüstet

Danach waren die Beamten de facto im Bereich Familienzusammenführung aktiv: „Im Rahmen der Fahndung wurde der 41-jährige Vater des Beschuldigten zu Fuß in Tatortnähe angehalten und kontrolliert. Ebenfalls unweit des aufgebrochenen Fahrzeuges wurde die 38-jährige Mutter in einem VW-Golf angetroffen“, teilte die Polizei mit.

Die gesamte Familie wurden unter dem dringenden Tatverdacht des Diebstahls festgenommen.

Offensichtlich hatten Vater und Mutter ihrem Sprössling zumindest beigebracht, technisch gut vorbereitet auf Beutezug zu gehen: Am Tatort konnten fünf 30-Liter-Kanister, eine Tauchpumpe mit Schlauch und verschiedene Schraubwerkzeuge sichergestellt werden. Die Familie wurden schließlich wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zwei maskierte Täter überfallen Tankstelle

32049 Herford

 

Die Auswertung der Videoaufnahmen erbrachte das anliegende Foto, welches die maskierten Täter beim Betreten des Verkaufsraums der Tankstelle zeigt. Auffällig scheint den Ermittlern die mitgeführte schwarze Tasche des zweiten Täters. Wer erkennt die Personen trotz der Maskierung oder kann Hinweise auf die beiden Täter geben? Hinweise werden an die Kriminalpolizei in Herford unter der Telefonnummer 05221-8880 oder jede andere Polizeidienststelle erbeten.

Bisherige Meldung http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65846/3385131

 

POL-HF: Schwerer Raub - Nachtragsmeldung - Zwei maskierte Täter überfallen Tankstelle - Foto
Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
(um) Uwe Maser
Telefon: 05221 888 1251
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Firmen-Einbruch

32257 Bünde

 

Bereits in der Nacht zum Montag (22.02.), gegen kurz nach Mitternaccht, brachen bisher unbekannte Täter in ein Firmengebäude eines Metallverarbeitenden Betriebes an der Blankensteinstraße ein. Die dreisten Diebe entwendeten Metall im Wert von etwa 15.000.- Euro. Eine Kamera konnte den auf dem Foto dringend der Tat verdächtigen Mann aufnehmen. Mit dem Beschluss des Amtsgerichts Bielefeld bittet die Polizei jetzt die Bevölkerung um Mithilfe. Wer kennt den Täter mit dem auffälligen Kinnbart? Oder kann Angaben zu dieser Person machen? Hinweise werden an das Kriminalkommissariat in Herford unter der Telefonnummer 05221-8880 oder jede andere Polizeidienststelle erbeten.

 

POL-HF: Firmen-Einbruch - Wer kennt die Metalldiebe? - bitte kreisweit veröffentlichen -

 

 

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
(um) Uwe Maser
Telefon: 05221 888 1251
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Einbruch in Wohnhaus

32120 Hiddenhausen

Am Samstag, gegen 21.20 Uhr, drang ein unbekannter Täter durch ein auf Kipp stehendes Schlafzimmerfenster in ein Wohnhaus an der Straße Im Bruche ein, während sich die Hauseigentümer im Wohnzimmer befanden. Als die Hauseigentümer auf den Täter aufmerksam wurden und sich in das Schlafzimmer begaben, gelang es dem Hauseigentümer den Täter kurzzeitig festzuhalten. Dieser konnte sich aber aus der Umklammerung befreien und flüchtete durch das offenstehende Fenster. Die sofort von der Polizei eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos. Der Täter kann wie folgt beschrieben werden: etwa 25 Jahre alt, schlank, bekleidet mit einer blauen Jacke. Zeugen, die Hinweise auf die Person geben können, werden gebeten, sich mit der Direktion Kriminalität unter der Rufnummer 05221-8880 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Herford
Leitstelle Herford
Telefon: 05221 888 1222

Antanz-Diebe auch außerhalb der Innenstadt unterwegs

03.02.2016

Bielefeld – Sogenannte Antanz-Diebe waren am Dienstag, 02. Februar 2016, an einem Supermarkt und an einer Straßenbahnhaltestelle zur Tageszeit aktiv.

Ein 34-jähriger Bielefelder verließ gegen 10:40 Uhr den Markant-Markt an der Gütersloher Straße. Vor der Tür näherte sich dem Bielefelder ein unbekannter Mann mit einer Antanz-Masche. Dabei erbeutete er das Portemonnaie und verschwand. Der 34-Jährige bemerkte kurze Zeit später, dass seine Geldbörse fehlte und nahm die Verfolgung auf. Er fand nur seine leere Börse. Der Dieb war dem Bielefelder vom Sehen her als Zuwanderer bekannt. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

An der Endhaltestelle „Senne“ der Stadtbahnlinie 1 kamen drei männliche Personen, auf einen 78-jährigen Bielefelder zu. Während sich zwei Männer zurückhielten, ging der Dritte unvermittelt und wortlos auf den Senioren zu. Er versuchte, den älteren Herren zu umarmen. Der Bielefelder schrie den Unbekannten laut an. Daraufhin entfernte sich das Trio mit einer Straßenbahn der Linie 1 in Richtung City. Die übrigen Passanten hatten nicht auf die Rufe des Seniors reagiert. Er informierte die Polizei.

Er beschrieb die drei Personen:

Alle sollen zwischen 20 und 25 Jahre alt sein, etwa 170 cm bis 175 cm groß sein. Sie waren dunkel gekleidet und unterhielten sich in einer ausländischen Sprache. Sie sollen ein südländisches Erscheinungsbild haben und möglicherweise südosteuropäischer Herkunft sein.

Die Polizei rät: Niemand muss bei einem Täter handgreiflich werden – aber helfen kann jeder und beispielsweise die 110 wählen. Empfehlungen zum richtigen Verhalten als Zeuge finden Sie auf einer Aktionsseite von „polizei-beratung.de“:

http://www.aktion-tu-was.de/index.html

Polizeipräsidium Bielefeld / Kriminalkommissariat 14 / 0521/545-0

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Versuchter Überfall auf Verbrauchermarkt – Täter rutscht aus und muss flüchten

32120 Hiddenhausen

Am Dienstagabend, gegen 20:15 Uhr, versuchten offensichtlich zwei derzeit noch unbekannte Täter, einen Verbrauchermarkt an der Obere Talstraße zu überfallen. Als zwei weibliche Angestellte aus Hiddenhausen im Alter von 18 und 19 Jahren das Geschäft verlassen wollten, stürmte eine männliche Person, die mit Handschuhen und rotem Basecap gekleidet war, auf die Tür zu. Die beiden jungen Frauen erkannten dieses und wollten die Tür wieder von innen zuziehen. Als der Täter den Türgriff von außen erfasste, um die Tür offen zu halten, rutschte er aus und stürzte zu Boden. Die Angestellten konnten die Tür schließen, kurz bevor ein zweiter Täter mit Kapuze auf diese zukam. Die beiden Männer flüchteten. Die Geschädigten alarmierten die Polizei, die mit mehreren Streifenwagen nach den Flüchtigen fahndete. Der gestürzte Täter soll ungefähr 20-25 Jahre alt gewesen sein. Er habe ein rotes Basecap, eine dunkle Lederjacke, blaue Jeans und Handschuhe getragen. Die Polizei Herford bittet um Hinweise auf verdächtige Personen und Fahrzeuge an die Direktion Kriminalität unter der Telefonnummer 05221 8880.

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Herford
Leitungsstab/Pressestelle
Michael Albrecht
Telefon: 05221 888-1250
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Diebstahlsversuch – Täter bauen Gerüst ab

32257 Bünde              

Am Sonntagabend, gegen 23:30 Uhr, fuhr ein 57-jähriger Bünder auf sein Betriebsgelände an der Sunderkampstraße. Im Scheinwerferlicht seines PKW erkannte er noch eine weglaufende Person. Anschließend bemerkte er, dass unbekannte Täter ein Baugerüst an seiner Firma bereits fachmännisch abgebaut und für den Abtransport bereit gelegt hatten. Fahndungsmaßnahmen der Polizei verliefen erfolglos. Die Polizei Herford bittet um Hinweise auf verdächtige Personen und Fahrzeuge an die Direktion Kriminalität unter der Telefonnummer 05221 8880.

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Herford
Leitungsstab/Pressestelle
Telefon: 05221 888-1250
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Einbruchsdiebstahl – Werkstattfenster aufgehebelt

32052 Herford

In der vergangenen Nacht hebelten bisher unbekannte Täter ein Fenster an einer Kraftfahrzeug-Werkstatt an der Engestraße in Herringhausen auf. Die Schubladen und Schränke auch aus dem Verkaufsraum wurden durchsucht. Es konnte eine Digitalkamera der Marke Canon und eine geringe Menge Bargeld erbeutet werden. Der Schaden beträgt etwa 600.- Euro. Hinweise zu dieser Tat können an das Kriminalkommissariat in Herford unter der Telefonnummer 05221-8880 gegeben werden.

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
Telefon: 05221 888 1251
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Einsatzgebiet

Hier sind wir für Sie tätig

Unser Einsatzgebiet »


Kontakt

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Wir beraten Sie gerne

 

Wir engagieren uns

 

Neueste Artikel
Komplette Familie nach Diesel-Diebstahl in Herford gefasst

Neue Westfälische | Dieseldiebstahl Herford. Die Bedeutung besitzanzeigender Wörter wie „mein“ und „dein“ lernen Kinder zunächst in ihrem persönlichen Umfeld. […]

Artikel lesen »

Zwei maskierte Täter überfallen Tankstelle

32049 Herford   Die Auswertung der Videoaufnahmen erbrachte das anliegende Foto, welches die maskierten Täter beim Betreten des Verkaufsraums der […]

Artikel lesen »